06132 / 71 98 48 info@hautarzt-ingelheim.de

Wira

Therapie gegen Viruswarzen

pdt_lampe_big

Alle Formen von Viruswarzen sind schwer zu behandeln. Man kann sie Vereisen, Lasern, chirurgisch mit dem Skalpell entfernen oder mit Tinkturen verätzen. Hohe und zuverlässige Heilungsraten werden nur schwer erreicht. Häufig tauchen die Warzen wieder auf. Andere Therapieansätze haben große Nebenwirkungen oder sind schmerzhaft bis traumatisierend, bisweilen treten bleibende Narben auf. Als gute Alternative bieten wir hier in unserer Praxis ein von der Universitäts-Hautklinik in Jena entwickelte wIRA- Methode an.

Was sind Warzen?
Bei den echten Warzen handelt es sich um Virusinfektionen der Haut. Man kann davon ausgehen, dass ca. 15% der Bevölkerung davon betroffen sind. Sie treten vor allem an Händen und Füßen, seltener aber auch an jeder anderen Stelle der Haut auf. Man infiziert sich durch direkten oder indirekten Körperkontakt (z.B. Schwimmbad). Prinzipiell sind die meisten Warzen gutartig und nicht gefährlich. Gelegentlich können sie sich allerdings entzünden und äußerst schmerzhaft werden. Auch kann eine Warze, bei größerer Ausbreitung, eine Behinderung und Entstellung hervorrufen.

Wie funktioniert wIRA?
Hinter dem Begriff wIRA verbirgt sich wassergefiltertes Infrarot- A -Licht. Aus dem wirksamen Licht einer speziellen Infrarotlampe werden durch einen Wasserfilter die schädlichen und brennenden Anteile ausgeblendet. Durch die Tiefenwirkung des übrig gebliebenen Rotlichtes kommt es zu einer Verbesserung der Durchblutung und zu einer lokal gesteigerten Immunabwehr. Ferner nimmt man an, dass Abwehrzellen in der Haut direkt stimuliert werden. wIRA ist also eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe für den Körper. Dieser kann die Warze regelrecht abstoßen oder einschmelzen.

Behandlung und Erfolg mit wIRA
Zu Beginn der Behandlung werden die Warzen mit hornhautlösenden Pflastern aufgeweicht. Das dauert je nach Ausprägung 2-7 Tage. Kurz vor der Behandlung werden die gelösten Hornanteile schmerzlos abgetragen. Eine eigentliche wIRA-Bestrahlung dauert dann ca. 20 Minuten und ist völlig schmerzlos. Die Behandlung wiederholt sich ein bis zweimal pro Woche. Insgesamt können bis zu 10 Behandlungen erforderlich sein. Nebenwirkungen dieser Therapie sind nicht bekannt. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass manche Warzen auch auf diese Methode nicht ansprechen. Falls Sie noch Fragen zur Methode haben, stehen wir natürlich immer gerne zur Verfügung.